Avicii: Neues Album erscheint im Juni!

Wusstest Du schon...

Charlize Theron: Zu Tränen gerührt

Aviciis posthum veröffentlichtes Album erscheint schon im Juni.
Der 28-Jährige, der mit richtigem Namen Tim Bergling hieß, starb am 20. April in Muscat, Oman, und obwohl die Todesursache immer noch nicht öffentlich bekannt gegeben wurde, konnte man schnell auf einen Selbstmord schließen. Doch schon kurze Zeit später sickerten Planungen durch, die unveröffentlichten Songs des Star-DJs doch noch zu veröffentlichen. So verriet Aloe Blacc, ein guter Freund des Musikers gegenüber ‘Daily Star’: "Es sind noch einige Songs übrig. Ich glaube, das Plattenlabel arbeitet mit seinen Eltern und der Nachlassverwaltung daran, einen Weg zu finden, um diese unveröffentlichten Songs an die Öffentlichkeit zu bringen." Und dieser Fall soll nun endlich eintreten! Denn bereits am 6. Juni soll post mortem das Album ‘Tim’ erscheinen. Das teilte seine Sprecherin Ebba Lindqvist jetzt mit. Die Einnahmen sollen dann an die von Berglings Eltern gegründete Tim-Bergling-Stiftung gehen, die sich mit der Prävention von Suizid beschäftigt.

Die Familie hatte im April zum Tod ihres Sohnes ein Statement veröffentlicht, in dem stand: "Stockholm, 26 April 2018. Unser geliebter Tim war ein Sucher, eine zerbrechliche Künstlerseele, die nach Antworten auf existentielle Fragen gesucht hat. Ein übereifriger Perfektionist, der in einem Tempo reiste und hart arbeitete, das zu extremem Stress führte. Als er aufhörte, auf Tour zu gehen, wollte er eine Balance im Leben finden, um glücklich zu sein und das zu tun, was er am meisten liebte – Musik. Er beschäftigte sich mit Gedanken wie der Bedeutung, Leben, Glück. Er konnte nicht mehr weitermachen. Er wollte Frieden finden. Tim war für die Business-Maschine, in der er sich wiederfand, nicht gemacht. Er war ein sensibler Kerl, der seine Fans liebte, aber das Scheinwerferlicht scheute."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Gary Barlow bezeichnet sich selbst als ‘Nervensäge’

Evan Rachel Wood: Die Schauspielerei hat positive Auswirkungen auf ihr Leben

Leonardo DiCaprio über das Wahlrecht und Gleichberechtigung