Barbara Wussow: Sie bereut nur zwei Dinge in ihrem Leben

Wusstest Du schon...

Die Stars trauern: Legendärer Friseur Oribe ist gestorben

Schauspielerin Barbara Wussow (59) würde rückblickend wenig anders machen in ihrem Leben, aber sie wünschte, dass sie und ihr Ehemann und Kollege Albert Fortell (68) früher begonnen hätten, Kinder zu bekommen. Aufgrund von drei Fehlgeburten und ihrem voranschreitenden Alter bekam Barbara nur zwei der ersehnten vier Kinder.

Barbara Wussow wünschte sich eine große Familie

Als das Schauspielerpaar heiratete, war Barbara Wussow 30 Jahre alt und wollte zunächst noch die Zeit zu zweit mit ihrem Mann genießen. Als dann endlich ihr erstes Kind, Sohn Nikolaus (23), auf die Welt kam, waren beide überglücklich. Doch dann wurde es schwierig: "Der Abstand zu Johanna ist so groß, weil ich drei Fehlgeburten hatte, immer in der zwölften Woche. Auch die Schwangerschaft mit ihr war schwierig, ich musste sieben Monate liegen", erinnerte sie sich im 'Bunte'-Interview an die schwere Zeit, bis Tochter Johanna (16) geboren wurde.

Kinder wachsen ohne Großeltern auf

Rückblickend bereut Barbara Wussow, sich so viel Zeit gelassen zu haben: "Das Einzige, was ich im Leben bereue, ist, so spät Kinder bekommen zu haben, und der frühe Tod meiner Eltern. Ich denke an sie mit einer großen Sehnsucht und Wärme und finde es schade, dass meine Kinder keine Großeltern hatten."

Doch das schmälert natürlich nicht ihr Glück über ihre zwei Kinder und ihre lange und leidenschaftliche Ehe: "In unserer Ehe sprühen schon immer die Funken. Zum Glück holt mein Mann mich schnell wieder runter. Wir kennen uns in- und auswendig. Das ist der Vorteil, wenn man bald 40 Jahre ein Liebespaar ist", lachte Barbara Wussow.

Foto: Cover Media

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Katherine Schwarzenegger liebt ihre Rolle als Mama

Guy Pearce und Monica Bellucci: Rollen in ‘Memory’

Bülent Ceylan: Mehr Dialekt braucht das Land

Was sagst Du dazu?