Beach Boys: Er war ihr größter Fan

Wusstest Du schon...

Justin Bieber: Gegenüber Selena war er ‘rücksichtslos’

Keith Moon schickte einst einen Brief an die Beach Boys, um deren Schlagzeuger zu werden.
Das ehemalige Mitglied der Band The Who verstarb 1978 auf tragische Art und Weise aufgrund einer Überdosis, als er gerade einmal 32 Jahre alt war. Seine Karriere zu Lebzeiten hätte allerdings ganz anders aussehen können, da er ein großer Fan der ‘Good Vibrations’-Erfolgsband war und sich nichts sehnlicher wünschte, als Teil der Band zu sein. Allerdings kam das für die Musiker nicht in Frage, da sie ihren eigenen Schlagzeuger Dennis Wilson nicht verärgern wollten, der im Jahr 1983 im Alter von nur 39 Jahren ertrank. Auf einem Promotionsevent für ihr neues Album ‘The Beach Boys With The Royal Philharmonic Orchestra’ in London verriet das Gründungsmitglied Mike Love: "Er hat uns einen Brief geschrieben, dass er gerne unser Schlagzeuger wäre, aber wir hatten leider schon Dennis. [Die anderen Bandmitglieder] hätten das nicht erlaubt."

Auch Moons Bandmitglieder von The Who wussten um seine Liebe für die Beach Boys und es war ihnen klar, dass er die Band sofort für diesen Job verlassen würde. "Er war ein verrückter Beach Boys-Fan. Er hätte The Who von einer Sekunde auf die nächste verlassen, um den Beach Boys beizutreten. Selbst zu unserer Blütezeit, als es gleichzeitig mit den Beach Boys abwärts ging, wäre er sofort gegangen, wenn ihn die Beach Boys eingeladen hätten", bestätigte der The Who-Frontmann Roger Daltrey in einem Interview mit ‘Courier-Mail’.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Daniel Craig: Emotionale Worte über ‚Bond‘-Aus

Stormzy entdeckt Musiker im Supermarkt

Shaun Ryder leidet an Long Covid