Ben Whishaw spricht sich für schwulen James Bond aus

Wusstest Du schon...

Kim Kardashian West holt gegen Kourtney aus

Ben Whishaw würde gerne einen schwulen Schauspieler in der Rolle des James Bond sehen.
Der ‘Keine Zeit zu sterben’-Darsteller, der im neuesten 007-Blockbuster erneut die Rolle des Q spielt, hat sich zur Zukunft des fiktiven britischen Spions auf der Leinwand geäußert. Demnach würde der 40-Jährige gerne „echte Fortschritte“ sehen, wenn es um den Nachfolger von Daniel Craig geht.

Im Gespräch mit dem Magazin ‘Attitude’ sagte er: „Gott, kannst du dir das vorstellen? Ich meine, das wäre eine ganz außergewöhnliche Sache. Natürlich würde ich das gerne sehen. Ich glaube wirklich, dass wir auf eine Welt hinarbeiten sollten, in der jeder alles spielen kann, und es wäre wirklich aufregend, wenn es keine Rolle spielen würde, welche Sexualität jemand hat, um eine Rolle wie diese zu übernehmen.” Er fügte hinzu: „Ich denke, das wäre ein echter Fortschritt. Aber wir werden sehen, wir werden sehen, wo wir stehen. Ich bin erstaunt, wie viel sich allein in den letzten fünf oder sechs Jahren verändert hat, also werden wir sehen.“

Obwohl Whishaw sagte, dass es „nicht viele schwule britische Schauspieler gibt“, deutete er an, dass entweder Jonathan Bailey oder Luke Evans eine „ideale Besetzung“ wären. „Sie sind beide Schauspieler, die es wirklich können und eine ideale Besetzung wären. Und es wäre aufregend, einen von ihnen in der Rolle zu sehen. Ich frage mich, ob einer von ihnen es machen würde”, so der Darsteller weiter.

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Prinz Philip hätte Königin Elisabeth II. zu „ein bisschen Entspannung“ geraten

Diese Dinge jagen ‚Halloween‘-Star Jamie Lee Curtis Angst ein

Bill Murray: Dreh zu ‘Ghostbusters: Afterlife’ war hart

Was sagst Du dazu?