Benjamin Boyce: Kein ‘Caught in the Act’-Comeback

Wusstest Du schon...

Camila Cabello: Einsam ohne Shawn Mendes

Benjamin Boyce will kein Comeback mit seiner Band.
Der heute 50-jährige Musiker wurde in den Neunziger Jahren als Mitglied der Boyband ‘Caught in the Act’ weltberühmt. 1998 kam dann das Aus. Knapp 20 Jahre später gab es dann das große Comeback. Doch Benjamin Boyce war nicht dabei. Und auch heute bereue er seine Entscheidung nicht, wie er gegenüber ‘RTL’ erklärte: "Ich bin ehrlich gesagt froh, dass ich nicht mitgemacht habe. Ich habe gemerkt, dass meine Boyband-Zeiten vorbei sind." Heute lebt Boyce in einer 100-Quadratmeter-Eigentumswohnung in Köln, eingerichtet mit selbst entworfener Kunst und Möbeln.

Gegenüber ‘Bild’ erklärte er kürzlich: "Ich muss jeden Morgen und Abend Übungen machen – Arthrose. Ich habe jahrelang auf der Bühne meinem Körper alles abverlangt, machte während der Shows Flic-Flacs. Jetzt kriege ich dafür die Rechnung." Von rund einer Million D-Mark, die der Musiker damals verdiente, sei heute kaum noch etwas übrig. Was aber bleibt, seien die Fans: "Ich habe nach wie vor viele treue Fans. Als ich im vergangenen Jahr in der Wohnung einen Wasserschaden hatte und das postete, schickten sie mir Gutscheine für den Baumarkt."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

ABBA: Kein Biopic zu Lebzeiten

Jason Momoa: Besondere Geburtstagsgrüße

Taylor Swift: Festnahme nach Einbruch in ihrer Wohnung