Beyoncé: Passendes Merchandise zur Netflix-Doku

Wusstest Du schon...

Mark Hamill: Rührender Tribut an Carrie Fisher

Beyoncé bringt eine ‚Homecoming‘-Linie auf den Markt – passend zu ihrer Netflix-Dokumentation.
Die ‚Formation‘-Sängerin veröffentlichte am Mittwoch (17. April) ihren mit Spannung erwarteten Film auf der Streaming-Plattform und wirft nun eine Limited-Edition-Kollektion bestehend aus Kleidung, Tassen und Handyhüllen hinterher, um ihre Dokumentation ordentlich zu feiern. ‚Homecoming‘ beleuchtet Beyoncés historische Performance beim Coachella-Festival im vergangenen Jahr, die die Kultur der Dunkelhäutigen zelebrierte und den Colleges und Universitäten Tribut zollte, die historisch überwiegend von dunkelhäutigen Studenten besucht werden. Dieses Thema beherrscht nun auch die Merchandise-Kollektion der ‚Crazy In Love‘-Hitmacherin und drückt sich in der Nutzung von griechischen Buchstaben aus, die traditionell für die Bezeichnung von Studentenverbindungen verwendet werden. Außerdem sind auf den Produkten schwarze Panther zu sehen und zu ihnen zählt ein limitiertes Stecknadel-Set. Die ‚Homecoming‘-Kollektion besteht außerdem aus Pullovern mit Buchstabenaufdruck, Nefertiti-T-Shirts, Tassen, Handyhüllen und der legendären Ringmappe, die in der Dokumentation zu sehen und auf der "Beychella 2018" zu lesen ist.

Die 37-jährige Sängerin, die mit Ehemann Jay-Z die siebenjährige Blue Ivy sowie die 20 Monate alten Zwillinge Rumi und Sir großzieht, verordnete sich zuvor zwecks des Abnehmens eine strikte pflanzenbasierte Diät, um ihr Gewichtsziel zu erreichen, wie sie in ihrer Dokumentation verriet: "Um meine Ziele zu erreichen, beschränkte ich mich auf kein Brot, keine Kohlenhydrate, keinen Zucker, keine Milchprodukte, kein Fleisch, keinen Fisch, keinen Alkohol… ich bin hungrig." So weit wie damals würde der Superstar allerdings niemals wieder gehen, wie er auch erklärte: "Es ist nicht wie vorher, als ich 15 Stunden am Stück proben konnte. Ich habe Kinder. Ich habe einen Ehemann. Ich muss auf meinen Körper aufpassen. Ich habe mich definitiv weiter gepusht, als ich dachte, und ich habe eine sehr verletzliche Lektion gelernt. Ich werde mich niemals, niemals wieder so weit pushen." 2017 hatte Beyoncé bei der Geburt ihrer Zwillinge knapp 98 Kilo gewogen.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Niki Laudas Arzt verrät: „Seit Jahresbeginn hat es sich abgezeichnet“

„Once Upon a Time… in Hollywood“: Schillernde Premiere in Cannes

Die Lombardis: Ihr Sohn ist ihr größter Fan!