Biffy Clyro experimentieren mit Musikstilen

Wusstest Du schon...

Mindy Kaling: Ihr zweites Baby ist da!

Biffy Clyro halten sich nicht an "Regeln", wenn es um das Spielen eines bestimmten Musikstils geht.
Die ‘Many of Horror’-Interpreten experimentierten auf ihrem neuen Album ‘A Celebration Of Endings’ mit Metal, Pop und Tanzmusik und der Leadsänger Simon Neil gab zu, dass er es "aufregend" findet, mit "neuen Musikstilen" zu experimentieren, während die Band ihren klassischen Rocksound beibehält.

Neil erklärte in einem Interview mit der ‘The Sun’-Zeitung: "Das Spannende daran, ein neues Biffy-Album aufzunehmen ist für mich das Finden von neuen Bereichen, während wir den Charakter unserer Band beibehalten. […] Ich habe nicht vor, solche Platten wie vor 40 Jahren aufzunehmen. Wir haben keine Regeln bei Biffy. Und gehe ziemlich extrem mit dem um, was ich mag und wie ich bin. Um Brian Wilson zu zitieren, ich fühle mich so, als ob ich für diese Zeiten gemacht wurde. Die Leute wollen kein Album mit einer Farbe oder Stimmung. Wenn es um Kreativität geht, habe ich auf diesen Moment gewartet. Es ist wirklich befreiend." Und die Truppe, die aus den Musikern James Johnston und seinem Zwillingsbruder, dem Schlagzeuger Ben besteht, würde keine neue Platte aufnehmen, "nur um etwas aufgenommen zu haben".

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Goldie Hawn: Deshalb verliebte sie sich in Kurt Russell

Kim Kardashian West besuchte einen zum Tode Verurteilten

Katie Price: Sie muss sich von ihren Designerschuhen verabschieden

Was sagst Du dazu?