Bill Clinton - 2018 - Avalon - Robert F Kennedy Memorial

Bill Clinton

Bill Clinton ist wieder zuhause

Bill Clinton ist aus dem Krankenhaus entlassen worden.

Der 75-jährige Ex-Präsident der USA musste fünf Nächte lang auf der Intensivstation eines kalifornischen Spitals bleiben, nachdem eine Harnwegsinfektion bei ihm zu einer Blutvergiftung geführt hatte. Seine Ärzte sind jedoch überzeugt davon, dass der ehemalige Politiker aktuell das Schlimmste überstanden habe. In einem offiziellen Statement sagte der erste behandelnde Arzt Clintons: „Sein Fieber und die Anzahl seiner weißen Blutkörperchen sind wieder normal und er wird nach New York zurückkehren, um seine Behandlung mit Antibiotika dort zu beenden.“



Bill verließ das Krankenhaus mit seiner Frau Hillary, die 2016 bei der Präsidentschaftswahl gegen Donald Trump verlor. Den wartenden Reportern zeigte Clinton den erhobenen Daumen, um klarzustellen, dass er sich auf dem Weg der Besserung befinde. In Kalifornien hielt sich das Ex-Staatsoberhaupt aufgrund eines privaten Events für seine Stiftung auf, als er am Dienstag (12. Oktober) wegen eines Schwächegefühls ärztlichen Rat einholte. Nach einer Reihe von Tests musste Clinton schließlich ins Krankenhaus eingeliefert werden. Trotz der Schwere seiner Erkrankung sei Bill den gesamten Zeitraum über „bester Laune“ gewesen.

©Bilder:BANG Media International – Bill Clinton – 2018 – Avalon – Robert F Kennedy Memorial