Ihre Mutter riet Billie Eilish davon ab, Schauspielerin zu werden.
Die 19-jährige Popsängerin moderierte am Wochenende die amerikanische Sketchshow ‚Saturday Night Live‘. In ihrem Monolog zur Begrüßung verriet die Musikerin, dass ihre Mutter Maggie Baird ihr vor einiger Zeit nahe legte, ihre Träume von Hollywood aufzugeben. „Ich verbrachte viele Jahre damit vorzutäuschen, dass ich jemand anders bin“, erzählte sie dem Publikum, „im Prinzip schauspielerte ich. Und eine weise Person sagte mir einst: ‚Billie, du sollst niemals schauspielern… diese Person war meine Mutter!“

Die ‚Happier than Ever‘-Interpretin scherzte daraufhin, dass ihre Mutter ihr auf ziemlich fiese Weise zu verstehen gab, dass sie nicht ins Filmgeschäft passt. Billie erinnerte sich auf der Bühne an die Anekdote: „Es ist so toll, wieder hier bei ‚SNL‘ dabei zu sein. Vor einigen Jahren war ich als musikalischer Act hier, aber ich hätte mir nie träumen lassen, dass ich jemals Gastgeberin sein würde. Tatsächlich habe ich immer gesagt, dass ich Schauspiel hasse, aber als ich klein war, liebte ich es. Meine Eltern waren beide Schauspieler und mein Bruder ebenso. Es war mein Traum, bei einem Film dabei zu sein und ich erinnere mich genau, wann dieser Traum platzte. Ich war neun. Meine Mutter schrieb einen Film, inspiriert von ihrem Leben — das ist eine wahre Geschichte — und sie besetzte meinen Bruder Finneas als ihren Sohn. Sie spielte die Mutter. Und im Film hatte sie keine Tochter! Also ja, ich verstand die Botschaft. Aber meine Mutter ist meine beste Freundin.“

©Bilder:BANG Media International – Finneas and Billie Eilish – No Time To Die premiere 2021 Must credit Julie Edwards/Avalon