Billie Eilish hat genug von Stalker-Terror

Wusstest Du schon...

Prince: Ist der Streit um sein neues Album bald beendet?

Billie Eilish hat vor Gericht eine einstweilige Verfügung gegen ihren Stalker beantragt.
Die ‚bad guy‘-Sängerin lebt seit einigen Monaten in Angst vor einem Mann namens John Hearle, der sie belästigt und verfolgt. Wie die Website ‚TMZ‘ berichtet, habe sich Hearle seit dem Sommer in einer Schule neben ihrem Grundstück in Los Angeles eingerichtet, um in ihrer Nähe zu sein. Außerdem habe er die 19-Jährige mit Briefen bombardiert und ihr mit dem Tode gedroht. Wann immer die Musikerin ihr Haus verlasse, werde sie von Hearle beobachtet, angesprochen oder mit Gesten belästigt, die teils Gewalt andeuten würden.

Mittlerweile traue sie sich kaum mehr, ihr eigenes Haus zu verlassen und fürchte um die Sicherheit ihrer Familie. Hearles „konstante Präsenz und Belästigung“ würden in ihr „beträchtliche Angst und emotionalen Stress“ hervorrufen, selbst wenn sie von ihrem Security-Team umgeben sei. Aus diesem Grund erbittet Billie, dass sich der Stalker auch ihren Eltern nicht nähern darf. Das Statement ihres Vaters in den Gerichtsdokumenten klingt ähnlich: „Meine Familie und ich fühlen uns verletzlich und bedroht, weil wir ehrlich gesagt keine Ahnung haben, wozu Hearle fähig ist oder was seine Absichten bezüglich meiner Tochter sind.“

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Shay Mitchell: Kind-Dilemma

Lady Gaga: Ihre Hunde wurden entführt!

Queen Elizabeth rät zur Impfung

Was sagst Du dazu?