Billie Eilish: Therapie hilft ihr beim Schreiben von Songs

Wusstest Du schon...

Sara Kulka: ‘Letzte Woche ging es mir sehr schlecht’

Billie Eilish hat enthüllt, dass Therapie ihren kreativen Prozess unterstützt.
Die ‘Bad Guy’-Hitmacherin sieht “einmal die Woche” einen Therapeuten und sie hat alle ermutigt, dasselbe zu tun, weil dies nur Vorteile haben würde.

In einem Gespräch mit Zane Lowe über Apple Music 1 verriet die Musikerin: “Ich glaube wirklich, dass jeder Mensch auf der Welt zur Therapie gehen sollte, egal ob man dies oder das in seinem Leben empfindet, ob man glücklich ist oder so. Jeder sollte da hingehen, auch wenn er der Meinung ist, dass sein Leben einfach großartig und perfekt ist und nichts falsch ist. Jeder einzelne sollte hingehen. Und ich denke, es hilft meinem kreativen Prozess, weil es mich dazu bringt, dabei Worte auszuspucken und dann steckt nicht alles oben in meinem Kopf fest.”

Die 19-jährige Sängerin, die in den vergangenen Monaten an ihrem mit Spannung erwarteten zweiten Album ‘Happier Than Ever’ gearbeitet hat, erklärte, dass sie durch die Gespräche in der Therapie für ihre Texte inspiriert wurde. “Es bringt mich dazu, die Dinge durchzusprechen und dann denke ich ständig darüber nach. Ich rede in der Therapie über Dinge, an die ich in meinem Leben nicht einmal denke. Und dann denke ich mir im Laufe der Woche: ‘Wow, über das, worüber wir in der Therapie gesprochen haben, sollte ich schreiben. Das ist wirklich interessant.'”

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Billie Eilish: Natürlich bin ich unglücklich

Julianne Moore wollte ihre Mutter ehren

Ed Sheeran will überraschen

Was sagst Du dazu?