Billie Piper ist kein Fan des Lockdown-Hausunterrichts

Wusstest Du schon...

Familienzuwachs bei Kylie Jenner

Billie Piper verriet, dass sie es “hasst”, ihre Kinder wegen der Coronavirus-Pandemie von zu Hause aus zu unterrichten.
Die 38-jährige Schauspielerin, die zwei Söhne aus ihrer Ehe mit dem Darsteller Laurence Fox hat und eine zweijährige Tochter mit ihrem Partner Johnny Lloyd großzieht, gab zu, dass es in ihrer Familie keiner gut findet, dass die Schulen in England wieder geschlossen wurden.

In einem Interview mit ‘The Guardian Weekend’ erzählte die Schönheit: “Uns geht es OK. Wir machen einfach weiter. Alle machen es durch und andere Menschen befinden sich in schrecklichen Situationen. Ich habe zwei Jungen, die Hausunterricht bekommen und sie hassen es einfach. Und ich hasse es. Wenn mir ein Lehrer dabei zuhört, wie ich am Telefon ausraste, ist es schon so weit gekommen, dass mir das egal ist. Die Maske ist gefallen.” Und die ehemalige ‘Doctor Who’-Darstellerin soll es gar nicht gut finden, dass ihre Kids während des Hausunterrichts so viel vor den Bildschirmen sitzen müssen. “Mir wird übel dabei, wenn ich sehe, wie meine Kids vor den Apparaten herumsitzen: sogar das Baby weiß mittlerweile, wie man Fotos reinzoomen kann”, witzelte Piper.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Kendall Jenner: Deshalb hält sie ihre Beziehung privat

Prinzessin Diana soll sich in der Nacht vor ihrem Tod “gefangen” gefühlt haben

Foo Fighters und Dave Chapelle spielten gemeinsames Radiohead-Cover von ‘Creep’

Was sagst Du dazu?