Blossoms würdigen Britpop-Klassiker von Oasis und Babybird.
Die britische Rockband performte am Donnerstag (11. Mai) vor ausverkaufter Kulisse in London. Tom Ogden und Co. setzten die Halle dabei mit Songs aus ihrem neuen Album ‚Cool Like You‘ unter Strom und überraschten ihr Publikum mit Hits aus den 80ern und 90ern. Dabei erinnern ihre Singles wie ‚I Can’t Stand It‘ und ‚There’s A Reason Why (I Never Returned Your Calls)‘ selbst stark an Synth-Pop aus den 80ern, während ‚Blown Rose‘ und ‚Honey Sweet‘ den Britpop der 90er Jahre in die Hauptstadt Großbritanniens brachten.

Die Band wurde vor allem von den Oasis-Brüdern Noel und Liam Gallagher beeinflusst. Aus diesem Grund widmeten die Newcomer den Musiklegenden sogar ein Medley. Dank eines Mix aus Oasis‘ ‚Half the World Away‘, Babybirds ‚You’re Gorgeous‘ und Wham!s ‚Last Christmas‘ gab es für die Fans kein Halten mehr. Auch die etwas ungewöhnliche Wahl des Weihnachts-Smash-Hits störte die Fans im frühlingshaften Mai nicht wirklich.

Die Briten beendeten ihre Show mit ihrem größten Hit ‚Charlemagne‘. ‚At Most A Kiss‘ und ‚Getaway‘ sorgten schließlich für eine gelungene Zugabe. Mit ihrer populären Setlist und dem buntgemischten Publikum haben die Rocker die Messlatte für die folgenden Konzerte sehr hoch gesetzt. Die Briten kommen im Oktober auch für drei Konzerte nach Deutschland. Die Fans aus Hamburg (3. Oktober), Berlin (9. Oktober) und München (11. Oktober) dürfen sich schon einmal freuen.