Bob Dylan verschiebt US-Tournee wegen Coronavirus

Wusstest Du schon...

Tanzen verboten: Ottfried Fischer verschiebt kirchliche Hochzeit

Bob Dylan hat seine Tournee, die für diesen Sommer geplant war, wegen der Coronavirus-Pandemie verlegt.
Der ikonische Künstler, der seine Shows eigentlich am 4. Juni in Bend in Oregon beginnen wollte, musste seine anstehenden Auftritte absagen.

In einem Statement auf Twitter ist zu lesen: "An alle unsere Fans: Im Interesse der öffentlichen Gesundheit und nach vielen Versuchen, es auszuprobieren und diese Auftritte noch auf ein Zeitfenster in diesem Jahr zu verlegen, tut es mir leid, zu verkünden, dass die Shows von Bob Dylan in Amerika, die für den Juni/Juli geplant waren, abgesagt wurden."

Am Wochenende zollte Dylan auf seinem Social Media-Account dem verstorbenen Musiker Little Richard Tribut, nachdem die einflussreiche Rocklegende am Samstag (09. Mai) im Alter von 87 Jahren an Knochenkrebs gestorben war. Der 78-jährige Dylan schrieb: "Ich habe gerade die Nachrichten über Little Richard gehört und bin so betrübt. Er war mein schillernder Stern und führendes Licht, als ich noch ein kleiner Junge war. Sein Geist war der Esprit, der mich dazu brachte, alles zu tun, was ich tat."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Jane Seymour: Das Angeln gehört zu ihren Hobbys

Rhys Ifans: Er spielt nicht Rod Stewart in Biopic

Oprah Winfrey: Prinz Harry arbeitete mit ihr an der ‘The Me You Can’t See’-Doku-Serie

Was sagst Du dazu?