Bonnie Strange: Riccardo Simonetti ist in ihre kleine Tochter vernarrt

Wusstest Du schon...

Lisa Marie Presley: Stolz auf Abstinenz

Riccardo Simonetti ist komplett vernarrt in das kleine Töchterchen von Bonnie Strange.
Am 21. Mai wurde die 29-Jährige zum ersten Mal Mutter, als sie die kleine Goldie Venus zur Welt brachte. Ihre zahlreichen Follower lässt die Blondine seitdem an ihrem Mutterglück regelmäßig auf Instagram teilhaben. Sie zeigt, wie stolz sie auf ihren Nachwuchs ist.

Aber nicht nur sie, auch ihr guter Freund Riccardo Simonetti kommt aus dem Schwärmen gar nicht mehr heraus. "Ich bin jemand, der echt ehrlich ist, und muss sagen: Ich habe dieses Baby gesehen, eine Stunde, nachdem es geboren wurde, und es sah einfach perfekt aus", sagt er im Interview mit ‚Promiflash‘. Zeige Bonnie ihm Fotos von ihrem Kind, sei es jedes Mal um den 26-Jährigen geschehen. Er erzählt weiter: "Dann frage ich sie immer: ‚Mein Gott, hast du dieses Kind gefacetuned oder so?’" Auch wie Bonnie in ihrer Mutterrolle aufgeht, findet der Berliner toll. Ohne ihre Goldie geht nichts mehr: "[Sie] ist immer dabei und ist so ein braves, liebes Baby."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

„The Walking Dead“: Bekommt Bösewicht Negan seine eigene Geschichte?

ASAP Rocky: Jetzt schaltet sich Donald Trump ein

Katy Perry vor Gericht: Ist ihr Song „Dark Horse“ etwa geklaut?