Boy George: Demütig wegen Fans

Wusstest Du schon...

Kirk Douglas: Mit 101 Jahren macht er immer noch Sport!

Boy George kann nicht fassen, dass er immer noch so leidenschaftliche Fans hat.
Der Culture Club-Sänger hat erst am Freitag (26. Oktober) ‚Life‘, sein sechstes Album mit der Band, herausgebracht und er ist immer wieder überwältigt, wenn er sieht, dass die Fans ihn immer noch so sehr lieben.

Gegenüber Chris Evans in der ‚BBC Radio 2 Breakfast Show‘ sagte der 57-Jährige: "Ich würde mich selbst niemals als mürrische Person beschreiben, aber ich schätze, wenn du älter wirst, bekommst du hoffentlich auch mehr Perspektive und du lernst dich selbst kennen. Ich denke, man kehrt zu dem zurück, wer mit wirklich ist. Du kehrst zu dieser Person zurück. Und du realisierst auch, wie viel Glück du hast, das machen zu können, was du machst. ‚Die Leute hören immer noch zu?‘ Du gehst heraus vor all diese großen Menschenmengen und du denkst ‚Wow, nach all dieser Zeit…’"

Und obwohl sich seine Fangemeinde, ebenso wie er, ein wenig über die Jahre verändert hat, besteht sie doch hauptsächlich immer noch aus Frauen. "Wenn du auf die Bühne gehst und du siehst Leute, die heute selbst Kinder haben. Man sieht heute mehr Ehemänner, aber mein Algorithmus sagt mir, dass ich zu 70% mehr weibliche Fans in einem bestimmten Alter habe. Das hat sich nie geändert. Jetzt kann ich ins Internet gehen und schauen, wer mich mag – immer noch Frauen. Was habe ich je getan, um diese Liebe zu verdienen", scherzte der Star.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Kim Kardashian West: Kanye ist genervt

Nicole Kidman: Der Liebe wegen nach Hollywood

Jason Derulo macht Miau