Brad Pitt denkt über seine Fehltritte nach

Wusstest Du schon...

Ed Westwick wehrt sich gegen die Vergewaltigungsvorwürfe

Brad Pitt betrachtete seinen Kampf mit seiner Alkoholsucht als einen "Nachteil" für sich.
Der Schauspieler sprach bereits davon, dass er das Trinken als "Flucht" aus seinem Leben ansah.
Als er mit Sir Anthony Hopkins für das ‘Interview’-Magazin sprach, fragte sein Co-Star aus ‘Rendezvous mit Joe Black’ nach Brads "Kampf mit dem Alkohol" und er antwortete, es sei eine Möglichkeit, sich selbst zu entziehen und seine Ängste abzubauen.
Aber er beschreibt es als ein Geschenk, da es ihm hilft zu realisieren, was er von seinem Leben wolle.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Gary Barlow bezeichnet sich selbst als ‘Nervensäge’

Evan Rachel Wood: Die Schauspielerei hat positive Auswirkungen auf ihr Leben

Leonardo DiCaprio über das Wahlrecht und Gleichberechtigung

Was sagst Du dazu?