Brad Pitt hat langsam keine Lust mehr

Wusstest Du schon...

Wayne Rooney: Ehefrau Coleen gibt ihm eine zweite Chance

Brad Pitt ist frustriert.

Der 55-Jährige befindet sich mittlerweile seit über zwei Jahren im Rosenkrieg mit seine Frau Angelina Jolie. Wenn es nach ihm ginge, könnte mittlerweile wieder Frieden zwischen ihm und seiner einstigen Partnerin herrschen. Doch die 43-Jährige scheint zu seinem Leidwesen andere Pläne zu haben.

"Brad ist von Angelina frustriert, da die Scheidung sich immer weiter hinzieht", so eine Quelle gegenüber ‘Hollywood Life’. "Für Brad fühlt es sich so an, als ob Angie sich weiterhin querstellt und keinerlei Kompromisse eingehen will. Brad ist darüber verärgert und findet, die Scheidung sollte eigentlich schon längst durch sein." Nach wie vor versuchen die beiden Oscar-Gewinner, neben der Scheidung ein sogenanntes "bifurcated judgement" (auf Deutsch: "gegabeltes Urteil") zu erreichen. Dabei beantragen beide zunächst den Single-Status und verhandeln im Anschluss die Aufteilung ihrer Güter sowie das Sorgerecht für die gemeinsamen Kinder. "Während in die Sache mit der Bifurcation endlich Bewegung kommt, ist sonst immer noch nichts in trockenen Tüchern, und für Brad ist nichts in dieser epischen Schlacht einfach gewesen", erklärte die Quelle weiter. Der Filmstar sehne sich nur noch nach einem Ende des Rosenkrieges: "Brad will, dass dieser Prozess vorbei ist, damit seine und die Wunden der Kinder heilen können und er die ganze Sache hinter sich lassen kann."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Demi Moore: Bereit für eine neue Liebe

Jake Gyllenhaal über die “Überlegenheit” von Frauen

Heimliche Hochzeit: Lena Dunham soll Luis Felber das Ja-Wort gegeben haben