Bradley Cooper inszeniert nur seine eigenen Drehbücher

Wusstest Du schon...

Vertragen sich Jenny Frankhauser und Daniela Katzenberger?

Bradley Cooper möchte nur bei Filmen Regie führen, deren Drehbuch er auch geschrieben hat.
Der ‘A Star Is Born’-Filmemacher, der in dem Musikdrama auch die Hauptrolle spielt und als Produzent fungiert, lehnt die Vorstellung, James Gunn bei ‘Guardians of the Galaxy Vol. 3’ zu ersetzen, ab, nachdem sein Kollege wegen kontroverser Tweets von Disney gefeuert wurde. Mit der Idee konfrontiert, einzuspringen, falls das Studio ihn fragen würde, antwortete er bei der Premiere von ‘A Star Is Born’ in London: "Die Regie zu führen? Ich könnte niemals bei etwas die Regie übernehmen, das ich nicht geschrieben habe."

Obwohl Cooper, der in der Filmreihe die Rolle des Waschbären Rocket mimt, sich bisher noch nicht zu dem kontroversen Thema geäußert hat, hat er dennoch vergangenen Monat ein Statement mit unterzeichnet, in dem sich seine Filmkollegen geschlossen hinter den gefeuerten Regisseur stellen. Darin hieß es: "Wir unterstützen James Gunn absolut. Wir waren alle von seiner abrupten Entlassung letzte Woche geschockt und haben bewusst diese zehn Tage lang gewartet, um nachzudenken, zu beten, zuzuhören und zu diskutieren. In dieser Zeit wurden wir durch die viele Unterstützung von Fans und Mitgliedern der Presse ermutigt, die sich wünschen, dass James als Regisseur des dritten Teils wieder eingesetzt wird, sowie von denen entmutigt, die dich so einfach davon überzeugen lassen, dass die vielen unmöglichen Verschwörungstheorien rund um ihn wahr sind."

Unterdessen hat Gunns Bruder Sean, der in den Filmen Kraglin spielt, verraten, dass Disney das Drehbuch seines Bruders weiterhin verwenden möchte. Der ‘Tulsa World’ sagte er: "Ich weiß noch nicht wirklich, was jetzt mit ‘Guardians 3’ passiert. Ich weiß, dass Disney den Film immer noch machen will. Ich weiß, dass sie vorhaben, das Drehbuch zu benutzen, das mein Bruder geschrieben hat."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Jude Law: Er sah die Corona-Pandemie vorher

Hugh Grant: So schwer ist es mit fünf Kindern

Goldie Horn: Darum hat sie Kurt nicht geheiratet