Brendon Urie: Metal-Sound

Wusstest Du schon...

Collien Ulmen-Fernandes: Schockierende Hass-Attacke auf Twitter

Brendon Urie würde gerne ein Metal-Projekt starten.
Der Panic! At The Disco-Frontmann hat mit seiner Band dieses Jahr das eher poppige Album ‚Pray for the Wicked‘ herausgebracht, aber er möchte in seiner musikalischen Karriere gerne viele verschiedene Musikstile ausprobieren. Mit dem Song ‚The Calender‘ wagte seine Band sich bereits an einen Emo-Pop-Punk-Sound heran, doch nun hat der Musiker ein neues Genre vor Augen, dass er auch gerne einmal austesten würde. Demnach würde Urie gerne ein Metal-Projekt machen und vielleicht wird es tatsächlich eine neue Version von ‚The Calender‘.

"Im Speziellen möchte ich ein Metal-Projekt machen. Ich habe meiner Band tatsächlich erst kürzlich etwas vorgespielt. Wir haben einen alten Song, der ‚The Calender‘ heißt und ich habe davon schon vor Jahren eine Metal-Version gemacht. Sie ist 90 Sekunden lang und sie macht wirklich Spaß. Wer weiß, vielleicht lade ich die ja aus einer Laune heraus bald mal bei SoundCloud hoch", verrät Brendon im Gespräch mit dem ‚Rock Sound‘-Magazin. Er selbst hätte in der Musik seiner Band lieber eine größere Diversität und kündigt an, dass der Musikstil der ‚High Hopes‘-Interpreten sich in der Zukunft drastisch ändern könnte. "Ich habe immer das Gefühl, ich muss vielfältiger sein. Ja, alle Panic!-Alben klingen unterschiedlich und haben ihre eigene Stimmung, ihre eigene Ästhetik und Symbolik, aber ich habe das Gefühl, da geht noch mehr."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Miley Cyrus: Schlüpfrige Details

Emily Blunt: Ihr Vater war zu Tränen gerührt

James Wan: Aquaman-Anzug war eine Herausforderung