Britney Spears droht keine Anklage nach angeblichem Streit mit einer ihrer Angestellten

Wusstest Du schon...

Cara Delevigne schickte spezielle Weihnachtsgeschenke

Britney Spears wird nach einer angeblichen Auseinandersetzung zwischen ihr und einer Haushälterin nicht angeklagt werden.
Im vergangenen Monat wurde die 39-jährige Sängerin vom Sheriff’s Department von Ventura County wegen eines mutmaßlichen Vorfalls mit angeblicher Körperverletzung überprüft, nachdem behauptet wurde, sie habe während eines Streits einen ihrer Angestellten “geschlagen”.

Später wurde behauptet, der Streit sei aufgetreten, als die Haushälterin Britneys Hunde zum Tierarzt brachte, nachdem sie sich um das Wohlergehen der Tiere Sorgen gemacht hatte, was die ‘Toxic’-Sängerin wütend gemacht haben soll. Es wurde auch berichtet, dass die Schutzhülle des Handys der Haushälterin während ihres angeblichen Streits beschädigt worden sei. Die ‘Piece of Me’-Hitmacherin ist jetzt jedoch wieder frei von jeglicher Anklage, wobei der Staatsanwalt Erik Nasarenko schlussfolgerte, dass es in dem Fall “nicht genügend Beweise dafür gibt, dass ein Verbrechen stattgefunden hat und dass die Haushälterin nicht verletzt oder das Telefon erheblich beschädigt wurde”. Britneys Anwaltsteam hat vor kurzem ihren Vater Jamie Spears beschuldigt, versucht zu haben, die Sängerin um umgerechnet rund ca. 1,6 Millionen Euro zu erpressen.

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Herzogin Catherine besuchte den RAF Brize Norton-Militärflugplatz

Jamie Lee Curtis: Lob für Scarlett Johansson

Daniel Craig: 20 Anzüge pro Action-Szene

Was sagst Du dazu?