Britney Spears: Ihr Vater bleibt weiterhin ihr Vormund

Wusstest Du schon...

Nach Herzinfarkt ihres Vaters: Meghan Markle meldet sich zu Wort

Die zuständige Richterin lehnt Antrag auf Aufhebung der Vormundschaft ab.
Wie ‘Daily Mail’ berichtet, soll die zuständige Richterin Britneys Antrag für die Aufhebung der Vormundschaft von Vater Jamie Spears abgelehnt haben.

Jamie Spears hat seit 2008 die Kontrolle über die persönlichen und geschäftlichen Angelegenheiten seiner Tochter, nachdem die Sängerin mehrere Zusammenbrüche erlitt. Jedoch behauptete Britney vergangene Woche, dass ihre Vormundschaft “missbräuchlich” sei. Bereits seit 2014 soll die Musikerin und Mutter zweier Söhne versucht haben, sich aus der Vormundschaft ihres Vaters zu befreien. Nun wurde ein Antrag ihres Anwalts Samuel D. Ingham III abgelehnt, ihren Vater als Mitvormund zu entlassen. Bereits im letzten November lehnte Richterin Brenda Penny einen Antrag ab, Jamie aus der Vormundschaft zu entlassen.

Die Ablehnung ihres Antrags dürfte für die Britney ein Schlag in die Magengrube sein. Britney äußerte sich letzte Woche vor Gericht über ihre Vormundschaft und gab an, dass sie dadurch seit Jahren ausgebeutet, “traumatisiert” und “gemobbt” werde. Sie forderte, dass ihr Vater Jamie Spears eingesperrt werden solle.

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

James Gunn: Scorsese wollte nur Aufmerksamkeit

Val Kilmer: Genesungsprozess ist brutal

Jesy Nelson löscht alte Instagram-Posts vor Erscheinung ihrer Debüt-Single

Was sagst Du dazu?