Britney Spears: Ihr Vater tritt als Vormund zurück

Wusstest Du schon...

Kevin Hart: ‘Die Geister, die ich rief…’-Remake

Britney Spears‘ Vater ist als Vormund zurückgetreten.
Für die 39-jährige Musikerin wurde im Jahr 2008 nach ihrem öffentlichen Nervenzusammenbruch eine Vormundschaft eingerichtet, die bis heute anhält. Ihr Vater Jamie hat seitdem die Kontrolle über Britneys Finanzen, während Jodi Montgomery für die privaten Angelegenheiten der ‚Toxic‘-Interpretin zuständig ist. Doch nun tritt ihr Vater aus freien Stücken als Vormund zurück! Laut ‘TMZ‘ steht in den neuen Gerichtsdokumenten, dass es zwar „keine tatsächlichen Gründe für die Suspendierung oder Absetzung von Mr. Spears als Nachlassverwalter gäbe“, trotzdem ließe der 69-Jährige verlauten: „Auch wenn Mr. Spears Ziel ungerechtfertigter Angriffe ist, glaubt er nicht, dass ein öffentlicher Streit mit seiner Tochter über seine weitere Tätigkeit als ihr Vormund in ihrem besten Interesse wäre.”

Weiter betont er in den Dokumenten: „Ungeachtet seines offiziellen Titels wird Mr. Spears immer der Vater von Ms. Spears sein, er wird sie immer bedingungslos lieben und sich immer um ihre Interessen kümmern.“ Zuletzt hatte er in Dokumenten vor Gericht angegeben, dass die Popsängerin unter enormen psychischen Problemen leide. Darin behauptete Spears Senior, dass seine Tochter mental nicht dazu in der Lage sei, eigenständige Entscheidungen bezüglich ihrer Vormundschaft zu treffen. Laut den Unterlagen habe Britney „ihre Medikamente nicht regelmäßig und auf richtige Weise eingenommen, nicht auf ihr medizinisches Personal gehört und sich sogar geweigert, einige ihrer Ärzte zu sehen.“

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Kylie Jenners Tochter Stormi hat die neuen Babyprodukte des Stars “getestet und gutgeheißen”

Nicole Kidman: Hin und weg von Keith Urbans romantischem Heiratsantrag

Justin Lin: Zwei weitere ‘Fast & Furious’-Filme

Was sagst Du dazu?