Britney Spears kämpft gegen ihren Vater

Wusstest Du schon...

Tristan Thompson erhebt Klage

Britney Spears will, dass ihr Vater komplett aus ihrer Vormundschaft entfernt wird.
Die ‘Toxic’-Interpretin hat vor einigen Tagen erneut Dokumente ihren Prozess betreffend eingereicht. In den Unterlagen beantragt Britney, dass ihr Vater Jamie Spears von seiner Position als Co-Vormund entfernt wird. Stattdessen wünscht sich die Musikerin, dass die ‘Bessemer Trust Company’, die derzeit gemeinsam mit Brits Vater für die Vormundschaft zuständig ist, den Job komplett übernimmt. Wie laut ‘TMZ’ aus den Dokumenten hervorgeht, trat Britneys bisheriges Management am 28. Oktober zurück, woraufhin Jamie kurzerhand Michael Kane von der Firma ‘Miller Kaplan’ engagierte, ohne vorher mit seiner Tochter Rücksprache zu halten.

Offenbar ist die Sängerin besorgt über die Neuanstellung, da sie davon ausgehe, dass es Jamies Ziel sei, “einen neuen Torwächter einzustellen, der ganz klar eine enge Arbeitsbeziehung mit Jamies Anwaltsteam hat”. Deshalb glaube Britney, dass Jamie Kane engagiert habe, um “die volle Kontrolle über ihr Vermögen, her Buchhaltung und ihre Unterlagen zurückzugewinnen.” Bei einer Anhörung am 10. November wird der Antrag, Jamie als Teil der Vormundschaft zu entlassen, besprochen werden. Bereits vor einer Weile hatte Britney erstmals beantragt, dass ihrem Vater die volle Vormundschaft über ihre Angelegenheiten entzogen wird.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Jodie Comer weiß, was Liebe ist

Jennifer Lawrence: Ihre Familie ist am Boden zerstört

Laverne Cox wird Opfer transphober Attacke

Was sagst Du dazu?