Britney Spears will nicht, dass ihr Vater ihr einziger Vormund ist

Wusstest Du schon...

Die Queen ist mit 93 Jahren busy wie nie: Fünf Termine in sechs Tagen

Britney Spears will nicht, dass ihr Vater ihr einziger Vormund ist.
Neue Gerichtsdokumente, die von Britneys gerichtlich bestelltem Anwalt eingereicht wurden, haben ergeben, dass die Sängerin es "stark bevorzugt", dass Jodi Montgomery ihre Position als Vormund behält, anstatt dass ihr Vater Jamie Spears alleiniger Verwalter über ihr Vermögen ist.
‘TMZ’ berichtet, dass Britney es vorziehen würde, dass ein "qualifizierter Unternehmenstreuhänder" die Leitung übernimmt.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Mel C: Ihr schwerer Kampf mit dem Ruhm

Nikki Bella: Postnatale Depressionen

Demi Lovato: Neue Details zu ihrer Trennung

Was sagst Du dazu?