Britney Spears: Wo bin ich?

Wusstest Du schon...

Verlierer des Tages

Britney Spears vergaß während ihres Auftritts in Brighton, wo sie war.
Man hörte, wie die ‚Oops!… I Did It Again‘-Hitmacherin einem ihrer Tänzer etwas zurief, bevor sie vor rund 57.000 Menschen auf die Bühne der jährlichen Feier der LGBT-Gemeinde in der Stadt in Südengland trat und es schien, als könne sie sich nicht erinnern, wo sie war. In einem Video, das in den sozialen Medien gepostet wurde, hört man die Sängerin fragen "Wo sind wir?", bevor sie rief: "Was geht, Brighton Pride!" Das Publikum wurde von der ‚Toxic‘-Interpretin allerdings nicht enttäuscht, als sie all ihre Hits während der Show zum Besten gab. Nachdem sie ihr Konzert mit ‚Work B***h‘ startete, sang die 36-jährige Südstaatlerin Hits wie ‚I’m a Slave 4 U‘, ‚Toxic‘ und ein Medley aus ‚Stronger‘ und ‚(You Drive Me) Crazy‘, bevor sie ihr Set mit ‚Till The World Ends‘ beendete.

Die Organisatoren von Brighton Pride mussten dennoch nach dem Konzert am Samstag (4. August), welches Britneys erstes im Vereinigten Königreich seit 2016 war, ein Statement veröffentlichen, da die "Sicherheit [der Fans] aufs Spiel gesetzt" worden war, als die örtliche Polizei den Bahnhof der Stadt schloss. Große Menschenmassen waren daraufhin am Bahnhof gestrandet. Das Statement lautete: "Wir waren aufgebracht darüber, dass die Pride-Besucher nach dem Event lange Zeit überstehen mussten, um den Bahnhof von Brighton betreten zu dürfen. Die Sicherheit der Menschen wurde durch die GTR [Govia Thameslink Railway] und das Versagen des Bahnhofspersonals, für eine verlässliche Zugversorgung zu sorgen, aufs Spiel gesetzt." Die GTR selbst hat seit dem Vorfall in einer Pressemitteilung auf die Vorwürfe geantwortet. Die Verantwortlichen behaupten, einen Plan gehabt zu haben, um mit den Menschenmassen fertig zu werden.

Spears setzt ihre Tour am Montag (6. August) mit einem Auftritt in der Mercedes-Benz-Arena in Berlin fort und ist am 13. August in Mönchengladbach zu sehen.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Wayne Carpendale packt seinen Sohn dick ein!

Geena Davis und Joan Chen für ‚Eve‘

Herzogin Meghan löst Kleid-Chaos aus!