Britney Spears wünscht sich Jodi Montgomery

Wusstest Du schon...

Herzogin Meghan will für Baby Archie einen Hund adoptieren

Britney Spears wünscht sich, dass Jodi Montgomery ihre Vormundschaft komplett übernimmt.
Die ‘Toxic’-Interpretin wird seit ihrem sehr öffentlichen Zusammenbruch im Jahr 2008 rechtlich betreut. Zunächst übernahm ihr Vater Jamie Spears die komplette Vormundschaft, als er jedoch 2019 gesundheitliche Probleme hatte, sprang Montgomery für zwei Jahre ein. Aus aktuellen Gerichtsdokumenten ist nun zu entnehmen, dass Britney sich eine Fortführung der Vormundschaft durch die Vertretung ihres Vaters wünscht. Das würde bedeuten, dass Jamie sich offiziell von der Position zurückzieht. Laut ‘TMZ’ will Britney das Recht beibehalten, die Betreuung zu beenden – bis dahin soll ihr Vater jedoch keinerlei Einfluss in ihre persönlichen Entscheidungen mehr haben.

Sollte Britneys Antrag durchgehen, wäre ihr Vater noch immer Vormund ihres Vermögens, das er gemeinsam mit der ‘Bessemer Trust Company’ leiten würde. Bei finanziellen Fragen und Geschäftsentscheidungen hätte er dementsprechend noch immer entscheidenden Einfluss. Jodi wäre derweil für Fragen Britneys Person betreffend zuständig. Darunter fallen auch Entscheidungen über Britneys Gesundheit und ihre medizinische Behandlung. Bekannte der Sängerin behaupten, dass Jamie keine Einwände gegen die vorgeschlagene Arbeitsteilung habe.

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Anke Engelke: Normalerweise freuen sich Promis nicht übereinander

Rebecca Mirs Baby: Ihr kleines Wunder ist da

Prinz William und Prinz Harry werden Prinz Philips Sarg getrennt voneinander folgen

Was sagst Du dazu?