Britney will einen Außenstehenden

Wusstest Du schon...

Ruhestörung! “Beverly Hills Cop”-Star Judge Reinhold verhaftet

Britney Spears wünscht sich einen Vormund außerhalb der Familie.
Die ‘Toxic’-Interpretin versucht derzeit, sicherzustellen, dass ihr Vater Jamie nicht erneut als ihr Vormund eingesetzt wird und damit die vollständige Kontrolle über den Alltag und das Vermögen der Musikerin erhält. Laut Britney behandle Jamie sie "wie ein Kind", weshalb sie sich eine Vormundschaft außerhalb der Familie wünsche. Ein Insider verriet gegenüber ‘People’: "Britney will weiterhin, dass die Vormundschaft irgendwann endet. Aber dringender ist gerade, dass sie nicht will, dass ihr Vater erneut als Vormund eingesetzt wird. Jamie ist ziemlich oldschool. Er behandelt Britney wie ein Kind. Britney will jemanden, der sich ihr gegenüber respektvoll und rücksichtsvoll benimmt. Jemanden von außen, der nicht Teil ihrer Familie ist. Jemand, der sie wie eine Erwachsene behandelt und ihr zuhört. Sie will diese Art von Beziehung mit Jamie nicht."

Derweil wurde vor kurzem bekannt, dass die Vormundschaft, die nach Britneys öffentlichen Zusammenbruch 2007 eingesetzt wurde, noch mindestens bis 2021 weiter bestehen wird. Ein Richter verlängerte die Einrichtung bis zum Februar nächsten Jahres. Bereits vor einer Weile hatte Brit angedeutet, dass sie sich neben ihrem Vater einen weiteren Vormund wünsche. Gerichtsdokumente, die von ihrem gerichtlich bestelltem Anwalt eingereicht wurden, haben ergeben, dass die Sängerin es "stark bevorzugt", dass Jodi Montgomery ihre Position als Vormund behält, anstatt dass ihr Vater Jamie Spears alleiniger Verwalter über ihr Vermögen ist.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Matt Bomer: Outing kam ihm teuer zu stehen

Zendaya: So sieht ihr Traum-Date aus

Alicia Keys: ‘If I Ain’t Got You’ ging beinahe an Christina Aguilera

Was sagst Du dazu?