Brooklyn Beckham hat über seine Verlobung geplaudert.
Eigentlich wurde angenommen, dass der Beckham-Spross und seine Liebste in diesem Jahr vor den Traualtar schreiten werden. Zwei üppige Zeremonien, eine in den Cotswolds, England, und eine in Florida sollte es geben. Dann berichtete ein Insider jedoch, dass das Paar beschlossen habe, seinen großen Tag ins Jahr 2022 zu verschieben. Jetzt erinnerte sich der Fotograf zurück an den Moment, als einer seiner Verlobten den Antrag machte. Und die sagte tatsächlich nicht sofort „Ja“!

Auf Instagram schrieb er jetzt: „Ich habe eine ganze Menge Blumen und Kerzen besorgt und bin auf die Knie gegangen und habe den Ring rausgeholt.“ Und weiter: „Sie hat sofort angefangen zu weinen, aber sie hat fünf Minuten lang gar nichts gesagt… Das waren wirklich lange fünf Minuten!“ „Ursprünglich sagten sie engen Freunden, sie sollten sich ein Datum im September 2021 reservieren. Diese Woche teilte Brooklyn seinen Freunden mit, dass sie beschlossen haben, die Hochzeit zu verschieben, da es zu riskant sei. Und sie wollen nicht den Druck, erneut planen und verschieben zu müssen, und sie wollen keine Begrenzung der Gästezahlen”, hatte ein Insider vor einiger Zeit gegenüber dem ‘The Mirror’ über die Hochzeitsplanung der beiden gesagt.

©Bilder:BANG Media International – Brooklyn Beckham – Miami Beach – 29.01.18 – Photoshot