Bruno Mars und Anderson Paak streiten die ganze Zeit über ihre Musik.
Die beiden Stars werden diesen Monat ihr Debütalbum als Supergroup herausbringen. Die Platte heißt ‚An Evening With Silk Sonic‘ und das Duo erklärte jetzt, dass es bis zur Fertigstellung des Albums ein langer Weg war. Der Grund war, dass die beiden Musiker sich nicht immer einig waren. Aber obwohl sie nicht immer auf Augenhöhe arbeiten konnten, konnten sie normalerweise aus Zusammenstößen lernen.

Im Podcast ‚Carrie & Tommy‘ sagte Bruno: „Ja, wir sind uns nicht einig, die ganze Zeit! Das ist aber das Schöne daran. In der Lage sein, ein Gespräch zu führen.“ De facto profitieren die Musiker von ihren vielen Uneinigkeiten, denn erst, wenn sie wirklich einer Meinung sind, wissen sie, dass sie den perfekten Song geschrieben haben. „Die Wahrheit ist: Jedes Mal, wenn wir nicht einer Meinung sind, bedeutet das, dass es falsch ist, denn wenn es richtig ist, sind wir uns einig. Du kämpfst nur, um zu kämpfen.“ Dann fügte Bruno lachend hinzu: „Ich weiß, was du fragen wirst: ‚Wer hat normalerweise Unrecht?‘ Meistens ist es Andy!“

Manchmal kamen die Songs von Silk Sonic jedoch perfekt zusammen und die Debütsingle ‚Leave The Door Open‘ war einer dieser Momente. Der 36-jährige Sänger erinnerte sich: „Das war eine Unschärfe, aber ich erinnere mich, dass du draußen warst und ich eine Gitarre herausbrachte und anfing, Akkorde zu spielen. Es begann mit einer akustischen Gitarre und wir gingen einfach hin und her … Dieser Song ist einfach aus allen verschiedenen Blickwinkeln gebaut.“

©Bilder:BANG Media International – Anderson Paak and Bruno Mars at the Grammy Awards – Avalon – March 2021