Bryan Cranston: Er macht Schluss, wenn er den Spaß verliert!

Wusstest Du schon...

Carrie Underwood über ihre Fehlgeburten

Bryan Cranston wird erst mit dem Schauspielern aufhören, wenn er den “Spaß” daran verliert.
Der 64-jährige Darsteller findet immer noch, dass seine Karriere “ein Wahnsinnsspaß” sei und kann es sich im Moment gar nicht vorstellen, jemals mit seinem Beruf aufzuhören.

Cranston erzählte in einem Gespräch mit ‘Fox News Sunday’: “Es ist ein Wahnsinnsspaß! Ich liebe das, was die Leute machen. Ich liebe das, was ich tue. Ich liebe das Schauspielern. Ich werde damit aufhören, wenn es keinen Spaß mehr macht, aber gerade ist es immer noch ein Wahnsinnsspaß. Also werde ich damit weitermachen, solange mich die Leute noch sehen wollen.”

Der ‘Breaking Bad’-Star wollte seinen “Lebensunterhalt” schon immer als Darsteller verdienen, hatte jedoch einen Plan B in petto. Wäre seine Leinwandkarriere also nichts geworden, dann hätte er ziemlich sicher als Polizist für Recht und Ordnung gesorgt. “Ab dem Alter von 25 Jahren verdiente ich mein Geld als Schauspieler und das war wirklich mein Ziel. Als das geschah, war das, was auch immer noch zu dem Verdienen des Lebensunterhaltes kam, nur die Soße dazu”, witzelte Bryan.

Aktuell ist der Hollywood-Star in der Miniserie ‘Your Honor’ zu bewundern.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Kendall Jenner: Deshalb hält sie ihre Beziehung privat

Prinzessin Diana soll sich in der Nacht vor ihrem Tod “gefangen” gefühlt haben

Foo Fighters und Dave Chapelle spielten gemeinsames Radiohead-Cover von ‘Creep’

Was sagst Du dazu?