Cameron Diaz: „Ich fühle mich ganz“

Wusstest Du schon...

Formel-1-Pilot Valtteri Bottas lässt sich scheiden

Cameron Diaz spricht über ihre Entscheidung, Hollywood den Rücken gekehrt zu haben.
Die Schauspielerin war seit 2014 in keinem Film mehr zu sehen. Stattdessen genießt sie lieber ihr Familienglück mit Ehemann Benji Madden und Tochter Raddix (20 Monate). In der neuen Episode von Kevin Harts Talkshow ‚Hart to Heart‘ erklärt die blonde Schönheit, was sie dazu bewegt hat, ihre Karriere vorerst auf Eis zu legen. „Wenn du etwas auf einem wirklich hohen Niveau eine lange Zeit machst, dann müssen [andere Teile von dir] gewissermaßen an andere Leute abgegeben werden“, schildert Cameron.

Ihre Karriere habe derart überhand genommen, dass sie keine Zeit für andere Bereiche ihres Lebens gehabt habe. „Es gab so viele Teile meines Lebens, die ich nicht berührte und nicht managte“, fügt die 48-Jährige hinzu. Das Schauspielern mache ihr aber nach wie vor Spaß. „Ich liebe es. Ich liebe das Schauspielern“, versichert sie. „Ich wollte einfach, dass ich mein Leben selbst bewältigen kann. Meine Routine in einem Tag ist sprichwörtlich das, was ich alleine erledigen kann.“

Die ‚Bad Teacher‘-Darstellerin ist sich sicher, die richtige Entscheidung getroffen zu haben. „Ich fühle mich ganz“, erklärt sie. Nun könne sie sich endlich „all den Dingen“ widmen, für die sie davor nie Zeit hatte.

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Ist Tom Cruise wieder Single?

Tom Felton geht es besser

Dev Patel: Hochstapler-Syndrom

Was sagst Du dazu?