Camila Cabello: Ihr Ex will von Dating-Apps nichts wissen

Wusstest Du schon...

Prinz Harry war zwei Jahre lang heimlich in Meghan Markle verliebt

Camila Cabellos Ex-Freund Matthew Hussey übt Kritik an Dating-Apps.
Der Brite verdient seinen Lebensunterhalt damit, anderen Leuten Beziehungstipps zu geben. Doch auch sein Job als Dating-Coach bewahrt ihn nicht vor schmerzhaften Trennungen. Nach 18 gemeinsamen Monaten legten Camila und Matthew so kürzlich ihre Romanze auf Eis. Der 32-Jährige betont jedoch, dass er nicht auf Apps wie Tinder nach einer neuen Partnerin suchen wolle. Im Gespräch mit der Zeitung ‚The New York Times‘ erklärt er, dass viele Leute inzwischen müde vom Konzept der Apps geworden seien. "Wir haben ein neues Niveau erreicht, auf dem sich die Leute total austauschbar fühlen. Wir wissen, dass wir wischen können. Wir wissen, dass wir unseren Radius auf unseren Apps erweitern können, so dass es stets neue Dates gibt", schildert er.

Besonders Frauen hätten mit der zwanglosen Natur von Tinder und Co große Probleme. "Weil so viele Männer so handeln – sie gehen nicht auf Dates und sind unzuverlässig – bewerten Frauen eine Verbindung massiv über, wenn jemand kommt, mit dem eine Verbindung besteht. Sie denken, sie müssen sie festhalten und jagen", beschreibt er die Probematik des modernen Dating-Dschungels. "Ich habe jeden Tag mit Frauen zu tun, die sprichwörtlich Männer jagen, die sie nicht ernst nehmen oder nicht in sie investieren."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Mel B enttäuscht von ‚Megxit‘

Helena Bonham Carter nimmt Auszeichnung für ‚The Crown‘ entgegen

Lewis Hamilton: Gesund und fit dank veganer Ernährung

Was sagst Du dazu?