Camila Cabello: Zu viel Aufmerksamkeit bekommt ihr nicht

Wusstest Du schon...

Miles Teller: Hauptrolle in ‚Top Gun 2: Maverick‘

Camila Cabello kann mit zu viel Aufmerksamkeit nicht umgehen.
Die ‚Havana‘-Sängerin gesteht, dass sie "extrem schüchtern" ist und es hasst, im Rampenlicht zu stehen. Sie fühle sich nämlich total unwohl, sobald alle Blicke auf sie gerichtet sind. "Ich war schon immer introvertiert. Es gibt ein Bild von meinem neunten Geburtstag, wo die Leute Happy Birthday singen und ich habe Tränen in den Augen, weil ich bei zu viel Aufmerksamkeit emotional werde", berichtet das ehemalige Fifth Harmony-Mitglied. "Diesen Morgen ist es erneut passiert. Ich wurde für ein Interview gefilmt und das Haar- und Make-up-Team war im Raum und ich war wie festgefroren." Zum Glück hat Camila inzwischen einen Weg gefunden, um mit ihrer Schüchternheit klarzukommen. "Du musst aufhören, alles ausblenden und dich auf den Job konzentrieren", lautet ihr Tipp.

Im Gespräch mit der Zeitung ‚The Times‘ fügt die 21-Jährige hinzu, dass ihre Liebe für die Musik alle Ängste besiege: "Ich verliere mich in der Musik und plötzlich bin ich nicht mehr ich, sondern ein Medium für die Emotion, über die ich gerade singe. Ich fühle mich entblößt, aber zur gleichen Zeit auch wieder nicht, falls das Sinn macht. Wenn ich singe, geht es mir gut. Wenn ich einen Award gewinne, ist mein erster Gedanke ‚Oh mein Gott, jetzt muss ich da hochgehen und reden.’" Schon in jungen Jahren habe Camila gewusst, dass sie einmal Musikerin werden will: "Wenn du neun bist, will jeder Sänger werden. Jeder macht Talentshows im Schlafzimmer. Nur sind all meine Freunde da rausgewachsen und ich nie."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Prinzessin Eugenie: Darum ärgern sich die Briten über ihre Hochzeit

Veronica Ferres hat die Liebe ihres Lebens gefunden

Katy Perry: Neuer Song mit Zedd