Cara Delevingne über ihre Sexualität

Wusstest Du schon...

Gewinner des Tages

Cara Delevingne war angeekelt von ihrer eigenen Sexualität.
Die 28-jährige Schauspielerin beschreibt sich selbst als pansexuell und war in der Vergangenheit bereits mit Stars wie St. Vincent oder Ashley Benson liiert. Nun gibt Cara jedoch preis, dass sie in ihrer Jugend selbst unter internalisierter Homophobie litt und gleichgeschlechtliche Beziehungen “ekelhaft” fand. Als ihr klar wurde, dass sie selbst möglicherweise auf Frauen steht, war das für das Model zunächst schwer zu akzeptieren. Sie erklärte: “Ich wuchs in einem altmodischen Haushalt auf. Ich kannte niemanden, der homosexuell ist. Ich wusste nicht, dass das eine Sache ist. Als ich erwachsen wurde war mir nicht klar, dass ich homophob bin. Die Vorstellung in einer gleichgeschlechtlichen Beziehung zu sein ekelte mich an.”

Dass sie ihre eigene Identität nicht wahrhaben wollte, löste bei Cara schlussendlich sogar Suizidgedanken aus. Sie erzählt weiter: “Ich verstehe die schlimme Depression und die suizidalen Momente in meinem Leben jetzt, denn ich schämte mich so sehr für das, was ich bin. Aber das ist der Teil von mir, den ich so sehr liebe und akzeptiere.”

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Robert De Niro wirft Ex-Frau Verschwendungssucht vor

Jane Fonda: Schluss mit nackter Haut!

Mick Jagger: So erlebte er den Corona-Lockdown

Was sagst Du dazu?