Cardi B: Ein Traumhaus für ihre Mutter

Wusstest Du schon...

Olly Alexander: Diese OP veränderte sein Leben

Cardi B hat ihrer Mutter ihr "Traum-Zuhause" gekauft.
Die ‚Money Bag‘-Rapperin wandte sich am Montag (19. November) via Instagram an ihre Fans, um ein Video des luxuriösen Anwesens in New York zu teilen, für das sie über ein Jahr lang gespart hatte. Im ersten Clip, in dem sie die glänzende neue Küche präsentiert, sagt sie: "Letztes Jahr wollte ich meiner Mama so sehr ein Zuhause kaufen und ich konnte mir nur eines leisten, das 600.000 Dollar kostete. Wisst ihr, wir leben in New York, also sieht solch ein Preis sch**** aus. Ich wartete, ich wartete, ich wartete, ich wartete, bis ich mir ein Traumhaus leisten konnte und ich habe es gekauft."

Das Anwesen bietet ein riesiges Badezimmer und einen Fitnessraum und Cardi gab zu, dass sie sich darauf freue, wenn ihre vier Monate alte Tochter Kulture, die sie gemeinsam mit Ehemann Offset hat, zu Besuch kommen würde. "Wenn meine Tochter das Haus ihrer Oma besucht, dann wird sie hierher kommen", freute sich die 26-Jährige.

Die Rapperin, die angeblich selbst umgerechnet knapp sieben Millionen Euro auf dem Konto haben soll, gab zu, dass obwohl es ein "Kindheitstraum" von ihr gewesen sei, ihrer Mutter ein eigenes Luxusanwesen kaufen zu können, sie heute die "Rechnungen von großen Mädchen" bezahlen müsse. Unter den Post schrieb sie: "Bleibt am Boden, bis ihr nach oben kommt! Es war immer ein Traum von mir, meiner Mutter ein Haus kaufen zu können. Letztes Jahr war ich so hungrig, meiner Mutter ein Haus kaufen zu können, aber die, die mich interessierten, lagen außerhalb meiner Preisspanne. Ich arbeitete und arbeitete und jetzt bin ich hier!! Danke an alle, die mich dabei unterstützt haben, meine Kindheitsträume Wirklichkeit werden zu lassen! Meiner Mama ein Haus zu kaufen!!… Aber fragt mich nicht nach sch***, ihr Är****, ich habe Rechnungen von großen Mädchen."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Simone Ballack: Verliebt in einen alten Schulfreund

Dana Schweiger: Großes Herz

Riz Ahmed ahmte den King of Pop nach