Cardi B leuchtet mit ihrem Auto um die Wette

Wusstest Du schon...

Verlierer des Tages

Cardi B hat eine neue Haarfarbe in Anlehnung an ihr leuchtendes Superauto.
Der 21-jährige Haarstylist Cliff Vmir darf amerikanische Superstars wie Cardi B zu seinen Kunden zählen und ist der Schöpfer der ausgefallenen Frisuren der Rapperin. Er war nicht im geringsten verwundert, als die frisch gebackene Mutter ihn anrief und ihn bat, ihre Haare in der Farbe ihres neuen Lamborghinis zu färben. Cliff Vmir sprach in einem Interview mit ‚Refinery29‘ über seine Arbeit mit der ‚Bodack Yellow‘-Interpretin: "Ich glaube, dass wir einfach so gut zusammenarbeiten, weil wir beide verrückt und mutig sind. Man kann sich nie sicher sein, mit welcher Idee sie nun um die Ecke kommt. Vor kurzem hat sie einen leuchtend blauen Lamborghini bekommen und dann rief sie mich an und bat mich, ihre Haare genau in dem gleichen Ton zu färben. Ich habe dann vier verschiedene Haarfarben zusammengemischt und es ist exakt die gleiche Farbe geworden. Sie war so glücklich."

Der Künstler sprach auch über die vielfarbige Perücke, die die Musikerin während ihrer Schwangerschaft trug. Er gab zu, dass er sich nicht sicher war, ob er die Haare so färben könne, dass alle damit zufrieden seien. "Sie hat mir ein Foto von einem Mädchen mit solchen Haaren geschickt und sagte, dass sie auch so eine Perücke haben wolle. Ich sagte dann, dass ich nicht weiß, welches Ergebnis am Ende rauskommen wird, doch sie war sich sicher, dass ich das hinbekommen würde. Also haben wir es gemacht und sie hatte Recht: Das Ergebnis ist toll geworden."

Die spezielle Beziehung der beiden hält nun schon seit einiger Zeit. Denn in dem Interview verriet er, dass sie schon zusammengearbeitet haben, als Cardi B noch keine angesagte Rapperin war und als Stripperin arbeitete. Schon da ließ sich die heutige Frau von Offset den Spaß einiges kosten, denn die Kreationen von Vmir liegen zwischen 1.200 und 1.700 Euro.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Lady Gaga: ‚A Star Is Born‘ ließ sie emotional werden

Kaley Cuoco: Diebische Elster

Jaden Smith: Ist er wirklich schwul?