Carey Mulligan bereitete sich früher akribisch auf ihre Rollen vor

Wusstest Du schon...

Hilary Duff ist verlobt

Carey Mulligan hatte zu Beginn ihrer Karriere das Gefühl, sich für ihre Rollen mehr reinhängen zu müssen als andere.
Die 35-jährige Schauspielerin verbrachte früher Monate damit, sich auf ihre Rollen vorzubereiten.

Die Hollywood-Schönheit hatte nämlich das Gefühl, sich für ihre Besetzung rechtfertigen zu müssen, weil ihr eine Schauspiel-Ausbildung fehlte. Heutzutage, als Mutter zweier kleiner Kinder, hat sie einfach nicht mehr genug Zeit, um viel Stunden für Recherchen aufzuwenden. “Ich bin nicht auf die Schauspielschule gegangen, ich fühlte mich irgendwie wie ein Chancer, also dachte ich, dass ich eine Menge Hausaufgaben machen muss, damit ich hier sein darf. Die Realität meines Lebens ist jetzt, dass ich zwei Kinder unter fünf Jahren habe, und ich bin froh, wenn ich meinen Text lernen und auftauchen kann”, erzählt die ‘Drive’-Darstellerin gegenüber der ‘Harper’s Bazaar’.

Seit Beginn ihrer Karriere hat sich auch Carey Fokus verschoben. Mittlerweile glaubt sie, dass es viel bessere Rollen für Schauspielerinnen gibt, wie zum Beispiel in ihrem neuen Film ‘Promising Young Women’. “Wir verstehen endlich, dass die Zuschauer Geschichten über Frauen sehen wollen, die nicht unbedingt immer nett sind. Man fiebert immer noch mit ihnen mit, man sorgt sich immer noch um sie – das wurde in ‘Fleabag’ brillant umgesetzt und in ‘I May Destroy You’ ebenfalls brillant”, schwärmt Mulligan. Jedoch gibt die Schauspielerin zu, dass sie zögerte, als ihr zum ersten Mal die Rolle der rachsüchtigen Cassie in Emerald Fennells ‘Promising Young Women’ angeboten wurde. “Als das Drehbuch zu meinem Agenten kam, wusste ich einfach nicht, was ich damit anfangen sollte. Ich dachte: ‘Warum sollte Emerald mich bitten, das zu machen?’” Das änderte sich jedoch, als sie das Drehbuch las.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Jane Fonda: Lasst euch impfen!

Ryan Gosling: Das ist sein neuer Thriller

Gary Oldman: Er bevorzugt vor der Kamera eine Verkleidung

Was sagst Du dazu?