Carmen Geiss: Initiative gegen Online-Hass

Wusstest Du schon...

„Grill den Henssler“: Tränen zum Abschied

Carmen Geiss setzt sich für ein respektvolles Verhalten im Internet ein.
Als Person des öffentlichen Lebens online aktiv zu sein, ist nicht immer leicht. Eine unbedachte Aussage oder ein unpassender Schnappschuss und schon könnte ein Shitstorm hereinbrechen. Das kennt auch Carmen Geiss! Die Millionärin sprach sich jüngst nach dem Echo-Skandal gegen Farid Bang und Kollegah aus und erntete dafür viele fiese Kommentare. Sogar Morddrohungen erhielt die sonst so taffe Blondine. Mit diesen Reaktionen will sich die 53-Jährige jedoch nicht arrangieren. Aus diesem Grund rief Carmen nun eine Petition gegen Hater ins Leben.

Auf ihrer Facebook-Seite verkündete die zweifache Mutter ihre Initiative und rief ihre Follower zur Mithilfe auf: "Ich lade euch alle ein, mit mir gemeinsam für Respekt im Netz einzutreten. Durch Unterstützung meiner Petition, gern durch gemeinsame Statements oder auch nur einen unterstützenden Kommentar." Damit möchte Carmen gleichzeitig für ein sichereres Internet für ihre beiden Töchter Shania (13) und Davina (14) sorgen. Unter dem Namen ‚#Carmen Geiss für Respekt‘ wird die Millionärsgattin ihren guten Zweck verfolgen und hoffentlich den ein oder anderen Hater zum Umdenken bewegen.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Leonard Freier: Botox-Spritzen für eine faltenfreie Haut

Guillermo del Toro übernimmt Netflix Produktion für Pinocchio

Fleetwood Mac kommen nach Berlin!