Carrie Underwood: Kinder hatten keine Priorität

Wusstest Du schon...

London bekommt ein ABBA-Restaurant

Carrie Underwood war sich nicht sicher, ob sie Kinder haben wollte.
Die 37-jährige Sängerin und ihr Ehemann Mike Fisher sind Eltern zweier Jungs, dem fünfjährigen Isaiah und dem 16 Monate alten Jacob.

Allerdings war sich die Sängerin zunächst nicht sicher, ob sie überhaupt Kinder haben wollte. Sie gibt zu, dass sie und der 39-jährige ehemalige Eishockeyspieler unterschiedliche Vorstellungen von Familie hatten, als sie sich zum ersten Mal trafen. Während Carrie sich nie vorstellen konnte, "zu heiraten oder eine Familie zu haben" wollte Mike seine eigene idyllische Kindheit nachahmen. Carrie erklärte: "Ich konnte nie gut mit den Kindern anderer Leute umgehen. Warum sollte ich mit einem meiner eigenen gut auskommen?" Und Mike fügte hinzu: "Ich bin mit drei anderen Geschwistern aufgewachsen und hatte eine tolle Mutter und einen tollen Vater. Ich glaube, ich wollte einfach etwas wie das. Ich wollte der beste Vater sein, so sein wie mein Vater und eine Frau wie meine Mutter haben, Kinder haben und auf dem Land [leben]." Für Carries Mann ging schließlich alles auf, wie er in der neue Show des Paars ‘Mike and Carrie: God & Country’ schwärmte: "Ich habe alles und mehr bekommen, als ich mir erträumt habe, um wirklich ehrlich zu sein." Auch Carrie selbst "verliebte" sich, sobald sie ihr ältestes Kind in den Armen hielt – obwohl sie von Angst umhüllt war. "Es ist nur diese winzige Person, die man am Anfang einfach am Leben zu erhalten versucht. Als ich Isaiah das erste Mal hielt, dachte ich: ‘Was haben wir getan?’"

Carrie und Mike sind seit mehr als einem Jahrzehnt ein Paar.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Nikki Bella wagt sich an Stoffwindeln

Dua Lipa über ihren sehr persönlichen Song

Kristen Bell über das Töpfchentraining ihrer fünfjährigen Tochter

Was sagst Du dazu?