Carrie Underwood: Nervenflattern gefährdete ihre Musikkarriere

Wusstest Du schon...

Kate Beckinsale: Haben sie und Michael Sheen Trends gesetzt?

Carrie Underwood hätte vor dem ‚American Idol‘-Casting fast kalte Füße bekommen.
Die 37-jährige Sängerin wurde 2005 dank ihres Gewinns der vierten Staffel der amerikanischen Castingshow bekannt. Inzwischen ist sie eine der erfolgreichsten Country-Musikerinnen überhaupt. Tatsächlich wäre es fast nichts mit ihrem großen Ruhm geworden. „Ich war schrecklich verängstigt, eine Reihe von Auditions in St. Louis zu bestehen und das ‚goldene Ticket‘ für Hollywood zu bekommen, was der Traum jedes Bewerbers war“, gesteht Carrie im Gespräch mit dem ‚GuidePosts‘-Magazin. „Jedes Mal, wenn ich vor der Jury singen musste, wurde ich so nervös wie beim ersten Mal. Dann betete ich und überließ es Gottes Händen.

Als es die Musikerin in die nächste Runde schaffte, sei ihr angst und bange geworden. „Plötzlich war es einfach zu viel. Alleine nach Los Angeles zu reisen und gegen all diesen anderen Leuten anzutreten, die so talentiert waren. Ich brach in Tränen aus“, erinnert sie sich zurück. Glücklicherweise konnte sie sich auf die Unterstützung ihrer Familie verlassen. „Meine Vater drehte sich im Auto zu mir um und sagte: ‚Carrie, wir können jetzt sofort nach Hause fahren und wir müssen nie wieder darüber reden.‘“ Letztendlich überwand sich Carrie glücklicherweise dann doch, der Rest ist Geschichte.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Tiger Woods: Diese Doku wird ihm nicht gefallen

Dua Lipa: So verliebt ist sie in Anwar

Céline Dion: Brief an ihren verstorbenen Mann

Was sagst Du dazu?