Keiner kann sagen, dass Catherine Zeta-Jones (51, 'Die Maske des Zorro') und ihr Mann Michael Douglas (76, 'Basic Instinct') ihre gemeinsamen Sprösslinge nicht gewarnt hätten. Doch der Stress des Showbusiness scheint die Kinder der beiden Schauspieler nicht abzuschrecken.

"Ich kann sie nur unterstützen"

Der 20-jährige Dylan und die 17-jährige Carys können es scheinbar gar nicht erwarten, in die Fußstapfen ihrer Eltern zu treten, verriet die Leinwandschönheit im US-Frühstücksfernsehen, wo sie in der Show 'Today' zu Gast war. Talent sei auf jeden Fall da, so die Waliserin: Schon als kleine Kids hätten sie bei Aufführungen im Sommerlager gezeigt, dass sich der Hang zur Schauspielerei offenbar in die nächste Generation vererbt habe. "Ich kann sie also nur dabei unterstützen, das zu tun, was sie lieben", so Catherine. Dabei hätten sie und Michael Douglas sich immerhin bemüht, den beiden auch andere Möglichkeiten nahezulegen.

Catherine Zeta-Jones und Michael Douglas haben ihre Kids gewarnt

Doch wie vermittelt man so etwas, wenn Michael selbst seinem Vater Kirk Douglas (†103) in Showbiz folgte? "Wir sehen, wie sehr ihnen der Beruf am Herzen liegt", verriet Catherine. "Sie wissen, was es heißt, berühmt zu sein, sie sind sich der Vor- und Nachteile bewusst, doch das schreckt sie nicht ab. Sie lieben die Schauspielerei, haben viele Schauspiel-Sommerlager mitgemacht … da haben sie sich schon sehr, sehr gut hervorgetan."

Warnungen von Vater Michael Douglas, dass er besonders hart daran arbeiten musste, um aus dem Schatten seines Vaters Kirk hervorzutreten, konnten Carys und Dylan bislang ebenfalls nicht abschrecken. Diese Verbindungen würden zwar Türen öffnen, doch letztlich müsse man doppelt so hart arbeiten, glaubt Catherine Zeta-Jones — werden ihre Kids es schaffen?

via Cover Media