Cathy Hummels: “Als Mutter wird man eher verurteilt als als Vater”

Wusstest Du schon...

Jess Glynne wirft dem Londoner Sexy Fish-Restaurant ‘reine Diskriminierung’ vor

Cathy Hummels (33) und ihr Mann Mats (32) sind vielbeschäftigte Promis: Sie ist als Moderatorin und Influencerin aus TV und Social Media nicht mehr wegzudenken, er steht Vollzeit bei Borussia Dortmund und in der deutschen Nationalmannschaft auf dem Fußballplatz. Doch dann gibt es auch noch den kleinen Ludwig.

Wer kümmert sich um Ludwig?

Wer also kümmert sich um den Dreijährigen, wenn Mama in Thailand 'Kampf der Realitystars' dreht und Ludwig nicht mitnehmen kann? "Aufgrund von Corona und den ganzen Bestimmungen in Thailand habe ich mich bewusst dagegen entschieden, ihn mitzunehmen, einfach auch, um ihn zu schützen", erklärte Cathy im Gespräch mit 't-online'. Es bedurfte also einiger Abstimmung in der Familie: "Mats und ich haben das Arrangement getroffen, dass er sich während des Drehs um unseren Sohn kümmert und ich danach wieder, als er bei der EM war." Ganz ohne Hilfe geht es natürlich nicht, gestand Cathy, denn auch die Großeltern packten mit an.

Cathy Hummels kann es nicht allen recht machen

Als Influencerin weiß die Mutter natürlich, dass man es einfach nicht jedem recht machen kann. Egal, welchen Ansatz Cathy wählt — Ludwig zuhause lassen oder Ludwig mit zur Arbeit nehmen — es gibt immer unzählige Nörgler, die es besser wissen und damit auch nicht hinterm Berg halten. Doch es wird mit zweierlei Maß gemessen, glaubt der TV-Star: "Es ist schon so. Als Mutter wird man eher verurteilt als der Vater. Besonders als working mom, wenn man Familie und Job vereinbaren möchte."

Und so ganz nebenbei hat Cathy ja auch noch eine Präsenz als Spielerfrau zu wahren, ob im Stadion oder auf Social Media. Sie unterstützt Mats, wo sie nur kann, filmt sich beim Besuch der Spiele. Nach dem EM-Aus im Achtelfinale versicherte sie ihrem Mann auf Social Media: ""Du hast alles gegeben und noch viel mehr… Du verdienst mehr als Respekt." Cathy Hummels sein ist eben ein Vollzeitjob!

Bild: Gerald Matzka/picture-alliance/Cover Images

via Cover Media

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Billie Eilish: Natürlich bin ich unglücklich

Julianne Moore wollte ihre Mutter ehren

Ed Sheeran will überraschen

Was sagst Du dazu?