Chad Stahelski: Idee für neue Oscar-Kategorie

Wusstest Du schon...

“Guardians of the Galaxy Vol. 3”: Drehbuch fertig, Drehstart steht

Chad Stahelski ist der Ansicht, dass Stuntmänner bei den Oscars berücksichtigt werden sollten.
Der ‘John Wick’-Regisseur, der als Keanu Reeves’ Stunt-Double in der ‘Matrix’-Reihe arbeitete, ist der Meinung, dass es eine Oscar-Kategorie für diejenigen geben sollte, die Stunt-Sequenzen auf die große Leinwand bringen.

In einem Interview mit ‘DiscussingFilm’ erklärte Chad: "Wenn Garderobe, Frisur und Make-up, sicherlich alle Kreativabteilungen hier für einen Oscar in Betracht gezogen werden, dann ja, es macht durchaus Sinn, dass die Stuntabteilung für einen Oscar in Betracht gezogen wird."
Der 51-jährige Filmemacher fügte jedoch hinzu, er glaube nicht, dass Stuntmänner in die Filmindustrie kommen, um mit Preisen ausgezeichnet zu werden. "Nun, auf persönlicher Ebene, als ehemaliger Stuntman […] für all die Generationen, die entweder vor mir waren, mich ausgebildet haben oder jetzt aktuell sind – kenne ich in meinen 30 Jahren Arbeit keine einzige Person, die sich mit Stunts beschäftigt hat, um einen Oscar zu gewinnen. Abgesehen von all dem glaube ich nicht, dass wir als Stunt-Gemeinschaft jemals zurückgehalten worden sind. Ich glaube, wir haben eine verdammt gute Arbeit geleistet, ohne durch eine Auszeichnung motiviert zu sein", so Stahelski. Er selbst brauche nur die Zustimmung seiner Stuntmen-Kollegen, um sich gut zu fühlen. "Ich habe drei oder vier Freunde, die meiner Meinung nach zu den besten Stuntdarstellern der Welt gehören. Wenn sie zu mir kommen und sagen: ‘Hey, gute Arbeit’ oder ‘Hey, wir mochten deinen Film; wir fanden ihn wirklich cool’. Auf persönlicher Ebene ist das alles, was ich brauche. Mir geht’s gut", freut sich Chad.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Rebel Wilson: Sie ist frisch verliebt!

Demi Lovato: Doch keine Trennung?

Machine Gun Kelly: Erstmals verliebt

Was sagst Du dazu?