Charli XCX will „ultimative Popmusik“ machen.
Die 29-Jährige arbeitet bereits fleißig an dem Nachfolger-Album von ihrer im Mai 2020 erschienenen Platte ‚How I’m feeling now‘. Aktuell hat sie viel Spaß im Aufnahmestudio und experimentiert an neuen Sounds herum. Sie warnte die Fans nun schon einmal vor, dass sich ihr Material sehr von den Songs auf ihrem letzten Album unterscheiden werde.

Die Sängerin erzählte ‚Refinery29‘: „Ich bin einfach sehr darauf aus, ultimative Popmusik zu machen, und das ganze Album unterscheidet sich einfach sehr von ‚How I’m feeling now‘. Ich erforsche, was es bedeutet, ein Popstar bei einem Major-Label zu sein, auf eine nicht sehr aktuelle Weise. Und das macht mir wirklich Spaß.“

Und Charli enthüllte auch schon ein pikantes Detail. In ihren neuen Songs sollen Sex-Features eine Rolle spielen. Sie fügte hinzu: „Es gibt ein paar Songs, die als Teil dieses neuen Projekts geblieben sind. Und um ehrlich zu sein, hat sich die Bedeutung von ihnen nicht geändert. Ich meine, es ging bei allen irgendwie um Sex. Und das war für mich während der Pandemie immer noch ziemlich konstant.
Die Art und Weise, wie ich mich selbst und meine Sexualität und Romantik empfinde, hat die Pandemie nicht allzu sehr verändert.“

©Bilder:BANG Media International – Charli XCX at BRIT Awards – Photoshot – Feb 20