Charlie Sheen meldet sich zurück.

Der 53-Jährige hat in seinem Leben schon einiges durchgemacht. Nachdem er jahrelang für seine Rolle in ‚Two and a Half Men‘ gefeiert wurde, sah es privat ganz anders bei ihm aus: Drogen, Alkohol und Gewalt gegenüber Frauen. Des Weiteren gestand er nach einer Erpressung sogar, HIV-positiv zu sein. Nach ausbleibenden Job-Angeboten, wurde es daher ziemlich ruhig um ihn. Nun hat er sich erstmals zurückgemeldet und von seinem neuen Leben berichtet.

"Heute ist heute und ich kann nicht durch meine Vergangenheit definiert sein, aber jeden gottverdammten Tag erinnern mich Leute daran", offenbart der TV-Star im Gespräch mit der australischen ‚Maxim‘. Da er wisse, wer er ist und wohin es mit ihm gehe, sei das jedoch in Ordnung. "Und weißt du, man sagt, der Weg in den Himmel führt oft direkt durch die Hölle und ich glaube, ich habe den Höllen-Teil mitgenommen", erklärte Charlie weiter.

Der einstige Serien-Star blickt positiv in die Zukunft. "Ich glaube, es geht um Haltung, darum die Sachen mit Humor zu sehen, darum Dinge wiedergutzumachen, darum zu deinem Scheiß zu stehen und nicht zu vergessen, was zu dieser epischen Entgleisung führte", verriet er. Nun könne er genügend positive Dinge unternehmen, "um nicht irgendwas Ähnliches jemals wieder passieren zu lassen."