Charlize Theron: ‚Frauen sind stärker, wenn sie sich verbünden‘

Wusstest Du schon...

Partylöwe Miles Teller feiert sich direkt in den Knast

Charlize Theron zeigt sich begeistert von der Tatsache, dass Frauen mehr und mehr an einem gemeinsamen Strang ziehen.
Die Hollywood-Darstellerin verrät, wie sehr sie von anderen Frauen in ihrem Leben inspiriert wird. "Ich kann dieses Vorurteil nicht leiden, dass Frauen so stutenbissig und unsolidarisch seien. Mein Leben ist jedenfalls so nur möglich, weil mir andere Frauen zur Seite stehen und mich unterstützen. Allen voran meine Mutter, die mir dabei hilft, meine Kinder großzuziehen", berichtet sie. Eine Sache ist ganz klar für die blonde Schönheit: "Frauen sind stärker, wenn sie sich verbünden. Das wissen ja sogar Tiere in der freien Wildbahn, wo die Weibchen einer Herde einander unterstützen." Deshalb ist die ‚Atomic Blonde‘-Schauspielerin auch so angetan von der gegenwärtigen gesellschaftspolitischen Entwicklung: "Wir erleben jetzt endlich eine weltweite Bewegung, in der Frauen über die Grenzen von Branchen, Klassen und Religion hinweg im Bewusstsein zusammenfinden, dass es für uns alle um Gleichberechtigung gehen muss."

Genau das definiert für Charlize auch der Begriff Feminismus. "Nicht mehr und nicht weniger. Und Feminität hat viele unterschiedliche Gesichter", führt sie im Interview mit dem ‚MADAME‘-Magazin aus. "Aber in all diesen Facetten – Zerbrechlichkeit, Verletzlichkeit, Unsicherheit, aber auch große Stärke und Belastbarkeit – spiegelt sich Weiblichkeit."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Jessica Chastain: Erstes Baby dank Leihmutter?

Cara Delevingne will zurückschrauben

Florence Pugh kritisiert oberflächliches Hollywood