Charlize Theron wäre auf jeden Fall interessiert an einer queeren Neuauflage von ‚Stirb langsam‘.
Vor kurzem antwortete die 45-jährige Schauspielerin auf den Tweet eines Fans, der vorschlug, den Action-Klassikers mit Charlize Theron neu zu verfilmen, wobei Therons Rolle laut der Userin „durchdreht, um ihre Frau zu retten.“ Nun tat der Hollywoodstar offiziell sein Interesse kund. Gegenüber ‚Vanity Fair‘ verriet Charlize: „Ja, ich finde es ist eine großartige Idee. Deswegen antwortete ich auf Twitter. Denn ich fand es irgendwie brillant. Ich dachte nur, dass diese Person anfangen soll, Vorschläge zu machen. Es ist eine gute Idee. Und der Fakt, dass zwei Frauen mitspielen werden, da dachte ich nur ‚Ich bin dabei.'“

Erst vor kurzem wurde außerdem bekannt, dass Theron demnächst in ‚The School for Good and Evil‘ zu sehen sein wird. Bei der Verfilmung von Soman Chainanis Bestseller-Roman wird Paul Feig Regie führen, außerdem wurde Kerry Washington für eine Rolle bestätigt. In einem Twitter-Post kündigte Feig an: „Ich weiß, bei welcher Schule ich mich bewerbe! So glücklich, Charlize Theron und Kerry Washington auf der School for Good and Evil begrüßen zu dürfen!“