Cheryl: Das Muttersein veränderte sie

Wusstest Du schon...

Verlierer des Tages

Cheryl verriet, dass sie dankbar dafür sei, dass sie sich durch das Muttersein verändert hat.
Die ‘Fight For This Love’-Hitmacherin betrachtet es nicht als “Diss”, wenn die Leute über sie sagen, sie sei jetzt eine andere Person als vor der Geburt ihres vierjährigen Sohnes Bear, dessen Vater Musiker Liam Payne ist.

Die Sängerin mache sich durch ihrer Mutterschaft nicht mehr dieselben Sorgen wie früher und verriet in einem Interview mit dem britischen ‘Marie Claire’-Magazin: “Ich glaube, mit Ihren 20ern kämpfen Sie ein bisschen damit – versuchen, in ein Bild zu passen.” Auf die Frage, ob ihre Rolle als Elternteil ihre Einstellung geändert habe, fügte sie in dem Interview hinzu: “Ja. Absolut. Man merkt einfach, wie wenig von dem, was einem davor wichtig war – und ich meine, wirklich wichtig war – tatsächlich wichtig ist. Das löst sich dann einfach auf, ich werde in zwei Jahren 40 Jahre alt sein. [Das Kind von einem steht im Mittelpunkt] und man hat die Verantwortung für sie. Für das Glück von ihnen, für ihr Wohlergehen.”

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Shanna Moakler möchte ihre Ehe- und Verlobungsringe versteigern

Herzogin Meghans Vater Thomas Markle droht mit Gerichtsprozess

Ariel Winter: Therapie ist “der beste Teil meiner Woche”

Was sagst Du dazu?