Cheryl Tweedy: Rolle verpasst

Wusstest Du schon...

‚Oliver!‘: Auch eine Adele muss vorsprechen

Cheryl Tweedy bekam eine West End-Rolle nicht.
Die ‚Love Made Me Do It‘-Interpretin soll angeblich im Gespräch gewesen sein, die Rolle der Roxie Hart in der neuen Bühnenproduktion ‚Chicago‘ zu übernehmen. Das Musical wird bald in London auf die Bühne gebracht werden – allerdings ohne Cheryl. Obwohl der ehemalige ‚The X Factor‘-Star die Rolle laut der Zeitung ‚The Sun‘ schon seit Jahren spielen wollte, entschieden sich die Produzenten dann doch für Caroline Flack. In dem Originalenfilm von 2002, der auch einen Oscar gewann, wurde der ikonische Part von Renee Zellweger gespielt.

Cheryl lässt sich davon aber nicht unterkriegen. Vor Kurzem erst verkündete die 35-Jährige, dass sie mit ihrem Leben ganz normal weitermachen werde, auch wenn ihr musikalisches-Comeback ein Flop werden sollte. Die Sängerin, die den 19 Monate alten Sohn Bear mit den ehemaligen One Direction-Star Liam Payne hat, sagt, dass das Muttersein nämlich ihren Blick auf das Leben verändert habe. Vor der Veröffentlichung ihrer neuen Single, erklärte die Britin der Zeitung ‚The Guardian‘: "Wenn es auf der 80 einsteigt, ist es Zeit für mich, mit meinem Leben weiterzumachen. Ich werde dafür nicht herumspringen und hart arbeiten und Zeit getrennt von meinem Sohn verbringen." Der Comeback-Song stieg in den britischen Charts auf der 19 ein, fiel dann aber ziemlich schnell aus der Top 40 heraus.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Miley Cyrus: Vegane Mode mit Converse

Chris Pratt macht es offiziell

Robin Thicke: Sein Vater ist bei ihm